Die ersten Reisemobile für Indien

  • Reisemobil für 6 Personen, 4 Gäste + 2 Begleiter
  • Truma Aventa Comfort Klimanalage
  • 7x Solarzellen mit über 900W
  • 4x 280 Ah AGM Batterien
  • Landstromanschluss mit Spannungsregler
  • 8x USB 3.5 Anschlüsse
  • Simarine Pico Control Panel
  • 5x Thule Vent Dachlucken
  • Simarine Pico Control Panel
  • Kühlschrank 177l Dometic RMD 10.5XT
  • Microwelle Samsung 1500W
  • Truma Combi 6E für Gas und Elektro
  • Thetford Hybrid-Kochfeld, 2x Gas + 1x Induktion
  • 2x Wechselrichter, 1x 3000W und 1x 5000W
  • Cinderella Motion Verbrennertoilette
  • Dusche und Toilette getrennt
  • Außendusche
  • 4x Thule Fahrrad Träger
  • 6m Markise elektrisch ohne stützen
  • 2x TV in der Lounge und im Heck
  • Dometic Seitz 7 Alurahmen Fenster
  • LTE Antenne und WLAN
  • 360° Birdview Rückfahrkamera System
  • Gas Außenanschluss
  • Rundum LED Beleuchtung
  • Hubbett im Front
  • JBL Soundsystem mit Subwoofer

#camperliebe Wohnmobile Indien

Von Ende 2019 bis Anfang 2020 haben wir in Indien die ersten echten Wohnmobile gebaut. Bevor der Plan des Bauens von eignen Wohnmobilen in Indien gereift ist haben wir viel andere Möglichkeiten durchgespielt. In Indien wird Rechtsverkehr gefahren was die Auswahl an Import Fahrzeugen deutlich einschränkt. Auch die Anforderungen des Kunden nach Reisemobilen für 6 Personen (4 Gäste plus einen Fahrer und einen Guide) schränkte die Auswahl nochmal enorm ein.

Nachdem zu allem Überfluss auch noch Importzölle und sehr hohe Transportkosten dazu kamen haben wir uns entschieden vor Ort eigene Wohnmobile zu produzieren. Als Unternehmen sind wir mit unserem Team auf genau solche Aufgaben eingestellt und ausgebildet.

Bei der Auswahl eines Basisfahrzeugs haben wir uns erst intensiv mit einem Force Motors Traveller beschäftigt. Der Vorteil wäre hier gewesen, dass die Ursprungsform ein Mercedes T1 (der Vorgänger des heutigen Sprinter) ist. Wir hatten uns da Vorteile bei der Planung erhofft, die sich aber nicht erfüllten, da das Fahrzeug sich als ungeeignet herausstellte. Nach weiteren Recherchen haben wir uns am Ende für einen Ashok Leyland Smart Lynx Fahrgestell entschieden. Diesem wurde nach unseren Vorgaben eine individuelle Kabine aufgesetzt. 

Da es in Indien bis jetzt keine Wohnmobile gibt, ist natürlich auch keine Zulieferer Industrie vorhanden.
Aus diesem Grund haben wir alle Komponenten, die wir für den Ausbau benötigten in Deutschland und Europa gekauft und per Luftfracht zum Produktionsort nach Bangalore geschickt. Für die kommerzielle Zulassung der Wohnmobile nach AIS 124 ist es nach der indischen Zulassungsverordnung notwendig zwei baugleiche Prototypen vorzuführen.

Die Aufgaben von #camperliebe umfasste  die komplette Konzeption, Design, Logistik Transport, technischen Zeichnungen, Leitungsplanung für Strom, Gas, Wasser und die Produktion mit erfahrenen Reisemobilbauern vor Ort in Indien. Insgesamt waren wir mit unserem Team ca. 2,5 Monate in Bangalore.

Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich gerne an uns wenden.

Die beiden Fahrzeuge werden von LuxeCamper.com vermietet für feste Touren oder auch für individuelle Trips. Sie werden ausschließlich mit Fahrer und Guide angeboten was auch wirklich gut so ist.